Artikel mit den Schlagwort ‘Windows’

Veröffentlicht von Lucas am 20. August 2009

Resistive Touchscreens – Funktionsweise

Resistiver Touchscreen beim Nokia 5800 XpressMusicViele z.B. bei Windows Mobile-Geräten verbaute Bildschirme reagieren nicht auf Berührung, sondern auf Druck. Dabei ist es egal, ob man mit dem Finger, dem Finger im Handschuh oder einem Stylus (Eingabestift) auf das Display drückt. Mit allen Materialien ist die Reaktion gleich – abgesehen davon, dass mit einem Stylus eine präzisere Bedienung gewährleistet ist.

Diese druckempfindlichen Bildschirme werden auch resistive Touchscreens bezeichnet. Sie bestehen aus einer oberen und einer unteren resistiven Schicht. Im Grunde sind diese Schichten nur zwei elektrisch leitfähige Folien übereinander. Die Besonderheit: Beide Folien werden durch winzig kleine Space-Dots (Abstandshalter) getrennt. Wenn man eine Lupe nimmt und sehr genau hinschaut, kann man diese als schwarze Pünktchen wahrnehmen. Unter den beiden Schichten befindet sich das eigentliche Display.

Damit die Auswertungselektronik nun den Punkt errechnen kann, auf den man drückt, werden jeweils an gegenüberliegenden Rändern der oberen Folie Spannungen angelegt, die zur anderen Seite hin gleichmäßig abfällt. Beim Druck auf einen Punkt wird die Spannung von dieser Stelle auf die untere Folie weitergeleitet. So wird durch die Spannungshöhe die Koordinate der X-Achse des Druckpunktes ermittelt. Die Quer-Richtung (Y-Achse) des Druckpunktes wird ebenfalls durch eine Spannung ermittelt, allerdings ein paar Millisekunden später durch eine Spannung über die anderen beiden Ränder. Die Positionsbestimmung und der Wechsel der Spannung erfolgen so schnell, dass der Nutzer kurze Verzögerungen nicht mitbekommt. Scrollen ist dennoch nicht so leichtgängig wie beim kapazitiven Touchscreen.

Veröffentlicht von Lucas am 28. Juni 2009

Anleitung iPhone Tethering unter Windows

Tethering iPhone Windows

Für viele ist mit der neuen Firmware 3.0 ein langersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen: Tethering.

Was ist Tethering genau?

Tethering könnte man hier mit “Anbindung” übersetzen. Es erlaubt, das iPhone wie ein Modem zu verwenden. Man kann es über USB oder auch Bluetooth mit dem Laptop verbinden und das Drahtlosnetzwerk des Mobilfunkproviders nutzen. Vorraussetzung ist natürlich eine Internet-Flat für dein Handy. Da man praktisch das gebuchte Datenvolumen nicht mit dem iPhone wie vorgesehen nutzt, erlauben manche Netzbetreiber (z.B. T-Mobile) das Tethering offiziell nicht. Von Apple ist es jedoch klar als “fantastisches Feature” hervorgehoben worden.

Wie nutze ich Tethering?

Je nachdem, bei welchem Mobilfunkbetriebr du deinen Vertrag hast, benötigst du ein spezielles Profil, das du auf dem iPhone installieren musst. Es gibt hunderte Betreiber und somit auch hunderte verschiedene Profile. Mein Kollege Ben hat sich die Mühe gemacht, und bietet sehr viele verfügbare Profile zum Download an. Du brauchst keinen Computer, um ein Profil auf dem iPhone abzuspeichern

Tethering funktioniert mit dem iPhone 3G und 3GS. Beim iPhone der ersten Generation ist Tethering nicht vorgesehen – warum auch immer.

Veröffentlicht von Lucas am 19. Juni 2009

Jailbreak für FW 3.0 – PwnageTool ist da!

PwnageTool 3.0

Jetzt ist PwnageTool für die FW 3.0 endlich offiziell. Aufgrund “einiger Bugs und unerwarteten Änderungen” wird vorerst nur PwnageTool für Mac OS X angeboten. Windows-User werden das spätestens an der .dmg-Endung enttäuscht feststellen. QuickPwn für Mac OS X und Windows soll möglichst bald folgen.

Wichtig: Wenn du ein iPhone 3G besitzt, auf dem du Yellosn0w installiert hast, solltest du PwnageTool noch nicht benutzen. Ultrasn0w ist nämlich in diesem Release nicht dabei, daher wird dein Baseband blockiert und somit kann nur noch der …

Veröffentlicht von Lucas am 29. April 2009

Quickoffice – die 3 in 1 App

Quickoffice

Zuerst dachte ich: 16,99 €, viel zu teuer und womöglich noch ein bisschen unausgereift. Dann las ich die Rezensionen, viele mit fünf Sternen, was mir die Skepsis zum Teil genommen hat und ich habe den Kauf gewagt. Heute ist Quickoffice ein vollwertiger Excel- und Word-Ersatz. Naja fast.

Quickword

Quickword

Veröffentlicht von Lucas am 31. März 2009

Nicht schreibbare WiFi-Passwörter

Nicht schreibbare WiFi-Passwörter

Manche Zeichen beinhaltet die iPhone-Tastatur einfach nicht. Zum Beispiel habe ich kein “§”-Zeichen gefunden. Oder ein “`”. Wie willst du nun ein WiFi-Passwort eingeben, wenn du die Zeichen nicht schreiben kannst? Dafür gibt es zwei Lösungen. Für die erste brauchst du keinen Computer, dein Gerät muss aber jailbroken sein. Für die zweite brauchst du deinen Computer. So.

Lade dir Clippy herunter und kopieren einfach das benötigte Sonderzeichen aus einer geeigneten Tabelle.
Besuche …

Veröffentlicht von Lucas am 16. Januar 2009

Für Windows User: Jailbird

Jailbird

WinPwn soll anscheinend von dem neuen Programm Jailbird verdrängt bzw. ersetzt werden. Mit Jailbird läuft die Erstellung einer Custom Firmware dann genauso gut wie mit dem nur für Mac-Nutzer verfügbaren Pwnage Tool. Im Moment funktioniert ein Jailbreak des iPod touch 2G nach Angaben des Entwicklers noch nicht, aber eine Möglichkeit wird höchstwahrscheinlich implementiert werden.

Auf der offiziellen Website ist kaum etwas zu lesen, geschweige denn zu downloaden: Ein Release gibt es noch nicht, aber man rechnet damit …

Veröffentlicht von Lucas am 5. Januar 2009

CopyTrans Photo für ‘n Apple und ‘n Ei

CopyTrans Photo

Du möchtest die schönen Momente des Jahres teilen, doch oftmals ist das schwierig und zeitaufwändig? Einfacher und schneller geht’s mit CopyTrans Photo. Du kannst damit deine Fotos in Alben organisieren und in voller Auflösung zwischen deinem iPod/iPhone und deinem PC hin- und her kopieren. Zeige die Aufnahmen in einer individuellen Diashow auch deinen Freunden und Kollegen. Das Programm ist mit sämtlichen iPods und dem iPhone 3G kompatibel. Nur am 11. Januar von 14:00 bis 19:00 Uhr hast du die Möglichkeit CopyTrans Photo …

Veröffentlicht von Lucas am 15. Oktober 2008

Anleitung QuickPwn

Diese Anleitung ist sowohl für MacOS X als auch für Windows geeignet, da QuickPwn für beide Systeme von der Abwicklung identisch ist. Mit QuickPwn wird im Gegensatz zu WinPwn und Pwnage Tool keine Firmware erstellt, sondern die gejailbreakt, die sich gerade auf dem iPod befindet. QuickPwn ermöglicht nur den Jailbreak für iPod touch 1G.

Ausgangslage

Du musst deinen iPod touch 1G Firmware 2.x.x bereits per USB verbunden haben. Desweiteren benötigst du QuickPwn Windows/MacOS X (je nachdem) und iTunes 8.

QuickPwn 2.2
Download iTunes 8 für Windows (64bit)
Download iTunes 8 für MacOS …

Veröffentlicht von Lucas am 15. Oktober 2008

Anleitung WinPwn 2.5

WinPwn 2.5 erlaubt Jailbreak und Aktivierung und installiert Cydia und/oder Installer auf dem iPod touch 1G Firmware 2.0, 2.0.1 und 2.0.2.

Ausgangslage und Vorbereitungen

Du benötigst iTunes v7.7.1, deinen iPod touch mit o.g. Firmware sowie die aktuelle Version von WinPwn. Um Einstellungen zu sichern kannst du so vorgehen, wie hier beschrieben. Aber nochmal in Kurzform:
AptBackup via Cydia installieren und auf “Backup” tippen.

Installation

WinPwn herunterladen und installieren.

Programm starten

Die Datei winpwn-2.5 öffnen. Dadurch startet WinPwn.

Die Ananas oben rechts steht für den “Custom”-Modus. Keine Ananas? Dann bitte auf den Blitz (QuickPwn) klicken.
Neben der Ananas wird …