Artikel mit den Schlagwort ‘Beeindruckend’

Veröffentlicht von Lucas am 30. Juni 2011

Car Jack Streets – alter GTA-Klon, trotzdem spielenswert

Ich wusste gar nicht, dass Car Jack ein so bemerkenswertes Game ist. Nach zehn Minuten war schon klar, es hat meine fünf Sterne sicher. Das möchte ich auch kurz begründen.

In den App Store Rezensionen stehen wütende Kommentare, Car Jack sei der größte Mist usw. Stimmt nicht! Meines Erachtens jedenfalls. Abgesehen von größeren Problemen mit der Bedienung kam ich bisher gut klar. Das Spiel sieht wie ein niedliches Mini-GTA aus – allerdings aus der Vogelperspektive. Die comicartige Grafik und der hoch gepriesene 80-minütige Soundtrack erinnern stark an das alte GTA Vice …

Veröffentlicht von Lucas am 21. Februar 2010

[Review] X2 Snowboarding

X2 SnowboardingDas hat er noch gebraucht, der App Store. Ein richtiges Snowboard Game. Letztendlich kam es doch noch zur richtigen Zeit, zu Beginn der olympischen Winterspiele. Der Titel wurde von X2 Games entwickelt, wie auch der bislang meiner Meinung nach beste Fußballsimulator fürs iPhone OS. Was soll man nun erwarten? Realistische detailreiche Grafik oder doch nur einen dieser billigen, schlecht kontrollierbaren Funracer, deren es schon zwei oder drei – mindestens! – gibt? X2 ist in der Hinsicht einen Kompromiss eingegangen: Aus Snowboarding ist ein Mix aus comicartiger Darstellung und realistischer Steuerung geworden. Gezeichnete Figuren (etwa wie diese ») hätte ich eigentlich als letztes erwartet, aber gut. Schließlich ist am Ende doch das Feeling und Gameplay entscheidend.
X2 Snowboarding

Veröffentlicht von Lucas am 30. September 2009

A Doodle Flight – Draw your own plane!

A Doodle FlightEinen eigenen Flieger zeichnen und selber steuern – das ist der Sinn von A Doodle Flight. Tippt man in die App Store Suche “Doodle” ein, etwa weil man Doodle Jump sucht, wird gleich darunter auch dieses Spiel gelistet. Mit etlichen “Bravo!/Super!/Toll!”-Bewertungen musste ich das ebenfalls probieren. Die Parallelen zu Doodle Jump sind kaum noch erkennbar, es ist beispielsweise nicht mehr von Bedeutung, eine gewisse Distanz zu erreichen. Es geht nur darum, alle erscheinenden Wölkchen, Sternchen und Monsterchen im Selbstgemalt-Look gnadenlos über alle Kanälle abzuschießen.

Von vorne bis hinten wurde das gründlich durchdacht, und an Action fehlt es kein bisschen. Kleine Details an unbekannten Kreaturen lassen den Spieler immer wieder genau hinsehen, Animationen vervollkommnen den überaus guten Eindruck. Von den vielen Doodle-Games gehört A Doodle Flight eindeutig zu den besten. Es ist zwar nicht ganz so einfach wie Doodle Jump, von der Steuerung aber nahezu identisch und hat noch den Vorteil, dass man mehrmals pausieren kann (doppelt auf den Button tippen).

Veröffentlicht von Lucas am 21. September 2009

Fling! – pelzige Bällchen rollen!

Fling!Mit Fling! [fling] ist ein neues wirklich hübsches Puzzlespiel ist im App Store aufgetaucht. Die “hölzerne” Grafik und kleine bunte Fellbällchen erinnern ein bisschen an Gartenzwerge im Vorgarten. Ziel von Fling! ist, alle knuffigen Bälle vom Spielfeld herunterzuschubsen. Und zwar so, dass immer einer gegen einen anderen rollte ubd damit zur Seite oder nach oben/unten bewegt. Das Feld ist in 56 kleine Quadrate eingeteilt. Auf ihm erscheinen die Bällchen, mit einem Fingerwisch werden sie bewegt. Es ist sehr sinnvoll, vor den eigentlichen Levels das Tutorial abzuspielen, das automatisch beim ersten Start angezeigt wird.

Durch alle Level hindurch begleitet den Spieler entspannende Musik, hin und wieder unterbrochen durch die Geräusche eigener Aktionen. Und die Grafik kann sich wirklich sehen lassen: Letterpress inklusive bietet sie alles in bester Auflösung an, teilweise sind Animationen aber etwas ruckeld, verzögert zum Ton.

Veröffentlicht von Lucas am 6. September 2009

Modern Combat: Sandstorm – “War is hell. Step inside.”

Modern Combat: SandstormDer neuste Ego-Shooter im App Store von Gameloft ist eindeutig auch der fortschrittlichste. Das wird sofort beim ersten Level klar, in dem der Spieler langsam mit der Steuerung vertraut gemacht wird. Kein anderes Spiel dieses Genres kann eine so brilliante Grafik aufweisen – auch das schon etwas ältere BIA (Brothers in Arms – iTunes-Link) nicht, welches ja ebenfalls von Gameloft stammt. Bei Modern Combat sind Gut und Böse klar voneinander getrennt, die “Guten” sind die Amerikaner, die “Bösen” ein paar Terroristen, irgendwo im mittleren Osten. Ein heroischer Epilog beendet die komplette Mission, er wirkt dann fast zu schmalzig.

Einzige Tätigkeit während des gesmaten Spiels ist es also, mit den Waffen durch die Level zu rennen oder kriechen, je nachdem, was gerade vorteilhafter ist. Dabei wird eine nahezu perfekte Spielatmosphäre geschaffen. Bisher gibt es die so nur am PC/Mac – für ein Handy-Spiel unglaublich! Die Grafik läuft einwandfrei flüssig, und ist das einmal nicht der Fall, sollte man ein den Safe Mode wechseln (SBSettings), dann müsste es gehen. Beim Leveldesign wurde auf jedes noch so kleine Detail geachtet, vom Wasserhahn bis zum Lichtschalter, die Entwickler scheinen ihr Spiel sehr gründlich ausgestaltet zu haben.

Veröffentlicht von Lucas am 3. September 2009

X2 Football 2009 – außer Konkurrenz

X2 Football 2009X2 Football ist nicht nur irgendein Fußballspiel aus dem App Store. Es ist zur Zeit das beste Erhältliche. Und das liegt nicht nur an der vereinfachten Steuerung, sondern auch an der richtig schnellen Grafik-Engine, die alle Bewegungen nahezu ruckelfrei rüberbringt. Vor vielen Jahren Monaten bewertete ich schon einmal ein Fußballspiel (Real Football 2009), damals war auch das eine kleine Sensation. Fußball spielen auf dem iPhone wie FIFA 10 am PC konnte man das noch nicht nennen, aber mitlerweile trumpft aber X2 Games mit Kommentator in Englisch, echten Spielernamen und einer kinderleichen Bedienung. Besonders beim Sound haben sich die Entwickler mehr Mühe gegeben als die Kollegen bei Gameloft. Kein Wunder also, das Gameloft endlich den Preis auf schnäppchenverdächtige 79 Cent gesenkt hat. Kommt es nun zum kleinen Preis-Kampf? Oder ist es einfach nur weniger Qualität für weniger Geld? Letzteres trifft eher zu.

Was X2 Football in Sachen Steuerung von Real Football unterscheidet ist vor allem der Joystick. Egal, wo man in X2 Football die linke Bildschirmhälfte berührt, erscheint er unter dem Finger. Somit läuft man nicht Gefahr, sekundenlang neben Joystick hin- und herzuwischen, bis man den Irrtum bemerkt. Bei den Aktionsbuttons hat X2 jedoch nicht nur zwei, sondern drei. Man nennt sie auch ganz innovativ “X2 S.M.A.R.T-Buttons”. Was daran besonders “smart” sein soll, verstehe ich zwar nicht, aber wenigstens muss man nicht mehr komische Fingerverrenkungen wie bei Real Football machen, nur um einen längeren Pass auszuführen. Ich weiß, vielleicht kann man Real Football und X2 Football gar nicht mehr vergleichen, aber es bietet sich eben so schön an.

Veröffentlicht von Lucas am 2. September 2009

Ramp Champ – hier spielt die Musik

Ramp ChampDie Idee hinter Ramp Champ ist keineswegs neu. Sie wurde nur neu interpretiert. Aber revolutionär ist an dem Spiel nichts. So scheint es jedenfalls, wenn man das Spielprinzip kurz betrachtet: Es geht darum, mit einem Ball Ziele abzuwerfen, so, wie wir das bestimmt alle einmal auf dem Jahrmarkt gemacht haben. An solchen Ständen kauftman Lose, für jeden Wurf eines. Trifft man ein bestimmtes Ziel oder mehrere, gabt’s einen Preis – vielmehr Sachpreis, denn Geld wird ja nicht wieder ausgezahlt. Oft sind das dann billige Plüschtiere oder andere Chinawaren, die niemand braucht.

In Ramp Champ stimmt die klassische Clownsmusik schon im Hauptmenü ein. Das Spiel ist nicht nur visuell, sondern auch soundtechnisch durchdacht. Zu jedem Level wird die Menümusik ausgeblendet, dafür beginnt eine andere passende. Das macht dieses mehr oder weniger unspektaküläre Spielprinzip immer wieder interessant. Die Level ähneln sich untereinander so gut wie gar nicht, man könnte denken es seien komplett verschiedene Spiele. Doch die Steuerung bleibt gleich.

Veröffentlicht von Lucas am 1. September 2009

Minigore – Survival-Shooter mit Niedlichkeitsfaktor

Minigore platze vor knapp einem Monat in den App Store – und stürmte sofort auf die ersten Plätze der Paid App Charts. Wie kann das sein?

minigore

Hauptgrund für diesen Erfolg sehe ich in der relativ neuartigen Grafik. Nur sehr wenige Spiele haben von der Umsetzung einen ähnlichen Ansatz. Minigore wird ins Genre Survival -Shooter eingeordnet, wo es darum geht, sich durch eine Welt mit bösen Monstern und Zombies zu schießen. Dabei spielt man oft nur einen Charakter. Bei Minigore hat dieser einzigen Charakter einen würfelförmigen Kopf, kaum Beine, und wackelt beim Laufen hin und her. Statt Zombies verfolgen Minigore kleine bis große schwarzhaarige Wesen. Wirklich furcheinflößend ;-)

Nein im Ernst, gäbe es die Sache mit dem virtuellen Blut nicht, wäre Minogore fast so harmlos wie Rolando.

Veröffentlicht von Lucas am 28. August 2009

iStudiez Pro – Alleskönner für Schule und Studium [Update]

iStudiez Pro

Update: Schreibe bis zum 10.09.2009 einen Kommentar unter diesen Artikel und du kannst einen von zwei Promo-Codes für iStudiez Pro gewinnen! Erwähne bitte auch, warum ausgerechnet du diese App so dringend brauchst. Gewinner werden zufällig ausgewählt, viel Glück!

Wer wie ich noch nach den Pfeifen der Bildungsbeauftragten tanzen muss, wird sicherlich ab und zu ein paar Unterrichtsstunden zu bewältigen und ein paar Vorlesungen zu besuchen haben. Bei vielen Stunden und Terminen bleiben einzelne Zeiten manchmal nicht im Kopf. Der Durchschnittsstudent kramt dann seinen Timer raus und schlägt umständlich nach. Der Durchschnittsstudent mit iPhone öffnet iStudiez Pro (füher: iStudent Pro) und muss nichts nachschlagen – er sieht sofort, wo’s langgeht.

Schon seit Stunden trage ich nun mit Begeisterung meine Kurse über intuitive Masken ein, auch andere Projekte, Hausarbeiten und Klausuren finden einen bequemen Platz im Kalender. Solche besonders wichtigen Termine werden sogar mit kleinen Markierungen in der Monatsübersicht hervorgehoben. Kleine Punkte unter den Daten bezeichnen die Anzahl aller Ereignisse. Ach was, Ereignisse waren gestern! Ereignisse findet man nur in der Kalender.app, und die hat sich zum Stundenplanmanagement kaum geeignet. Da war keine richtige Übersicht mehr, alle Kurse wurden nur untereinander dargestellt, niemand hat hier an besondere Markierungen und schnell wiedererkennbare Icons gedacht. Als Student oder Schüler empfindet man ziemlich oft Zeitnot, da wird ein aufwendiges Anlegen und Eintippen zum Problem.

Veröffentlicht von Lucas am 26. August 2009

Mehr Spiele in Aussicht

Bei pressHOME werden nahezu täglich neue iPhone-Games gesichtet. Einige davon stehen überhaupt noch nicht im App Store bereit, sind aber schon jetzt so genial, dass ich sie hier in einer kurzen Liste zusamengefasst habe.

Rally Master Pro

Bereits vom Samstag stammt ein exklusives Video von der Gamescom 2009. Es zeigt eine Demo des kommenden Rennspiels “Rally Master Pro” von Fishlabs. Ein richtiges Rally-Game wurde im Store noch nicht gesichtet, also war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis irgendjemand das verwirklicht. Mein allererstes Computerspiel war Collin McRae Rally 04 – Rally Master Pro erwartet man grafisch auf diesem Niveau. Mit “dynamischer Beleuchtung” und Minigames.

Das Spiel gibt es schon etwas länger, allerdings nur als Java-Version für Nokia und Sony Ericsson. Ein kleineres Defizit wird im Video schon genannt: Fehlender Multiplayer Modus.

‘Rally Master Pro’ wird mitte Oktober im App Store erscheinen; ein Preis ist noch nicht bekannt. – pressHOME

Ich bin gespannt!