Artikel mit den Schlagwort ‘Apple’

Veröffentlicht von Lucas am 18. Mai 2010

Mit Apple wird´s nicht langweilig!

Wenn man Apple eines nicht vorwerfen kann, dann ist es Einfaltslosigkeit. Von Kleinigkeiten, bis hin zu bahnbrechenden technischen Neuerungen gibt es alles.

Ständig meldet Apple neue Patente an und oft sind es Dinge, die uns fragen lassen: “warum ist da vorher noch keiner drauf gekommen?”. Eben simpel und genial! Das wohl neueste Patent z.B. ist eine Menüsteuerung mittels Kamera im IPhone. Hier erkennt die Software die Wischrichtung des Fingers auf dem Kamerafenster.  Eine weitere Idee, die aber noch nicht ausgereift ist, ist die Erkennung des Besitzers über den Herzschlag, oder die …

Veröffentlicht von Lucas am 10. September 2009

Steve Jobs’ Interview mit David Pogue

Steve Jobs Special Event 2009

Gleich nach der Keynote gestern hat David Pogue, NYTimes Tech-Kolumnist und Autor, ein paar interessante Fragen an Apple CEO Steve Jobs gestellt. Mindestens zwei davon könnten von mir sein.

Warum wurde eine Kamera ausgerechnet im winzigen iPod nano und nicht im iPod touch verbaut?

Darauf wiederholte Steve Jobs nur, was Phil Shiller (Apple-Vizechef) bereits vorher bei der Präsentation gesagt hat: Apple versucht, den iPod touch als Gaming-Device zur Zeit klar abzugrenzen. Dafür muss er so billig wie möglich angeboten werden.

Ürsprünglich waren wir nicht sicher, wie wir den iPod touch vermarkten sollen. War es ein iPhone ohne ‘Phone’? War es ein Taschencomputer? Kunden sahen in dem Gerät eine Spielekonsole, danach richteten wir uns schließlich. Wir vermarkteten ihn so, und er hat sich einfach verkauft. Und nun haben wir den kostengünstigen App Store besonders im Blick. Wir haben also nur den Preis auf $199/189 € gedrückt und müssen keine weiteren Funktionen hinzufügen. Der iPod touch muss einfach so günstig sein, dass jeder ihn sich leisten kann.

Warum kann der iPod nano Videos drehen, aber keine Fotos schießen?

Veröffentlicht von Lucas am 9. September 2009

Special Event gerockt? Keynote vom 09.09.09

Neuer iPod nano

Viele erwarteten einen iPod touch mit Kamera. Die schon frühzeitig veröffentlichten Cases von Hama haben die Erwartung erhalten – bis kurz vorher wieder Zweifel aufkamen: Aufgrund diverser Problemchen – anscheinend in der Produktion der Kameramodule – wird ein neuer iPod touch 3. Generation in dieser Keynote außen vor gelassen? Diese Vermutung hat sich bestätigt. Kaum ein Wort ist über den iPod touch 3G gefallen, nur dass er hardwaretechnisch von der Grafik- und Prozessorleistung dem iPhone 3GS angeglichen wurde. Das 16 GB-Modell steht seit heute nicht mehr zum Verkauf, stattdessen gibt es ein 64 GB-Modell.

Viel hat sich dann beim iPod nano getan, mehr als ich erwartet hatte. Zum ersten kommt er jetzt glitzernd und glänzend mit poliertem Aluminiumgehäuse daher, zweitens ist ein FM Radio drin und – das Beste – er hat eine Kamera, die für Videos gut genug ist. Lautsprecher und Mikrofon runden die Sache ab. Apple hat das alles natürlich idiotensicher integriert, im Hauptmenü findet man nun bspw. den Punkt Videokamera. Auch einige Effekte lassen sich on-the-go anwenden. Dem iPod nano 5G hat Apple noch die selbe Sprachausgabe (Voice Over) beschert, die beim iPod shuffle seit langem dabei ist. Alle weiteren Infos dazu kannst du der offiziellen Pruduktseite entnehmen.

Am iPod shuffle hat sich nur äußerlich etwas getan. Er glänzt zwar nicht so wie der nano, ist dafür jetzt aber in fünf verschiedenen Farben erhältlich: Grau, Schwarz, Hellblau, Grün und Pink. Nur eine glänzt, und zwar die exklusive Sonderausgabe aus poliertem Edelstahl, die nur im Apple Store erhältlich ist. Damit will Apple nicht alles den Retail Stores überlassen. Hier noch ein Verweis zur Produktseite.

Veröffentlicht von Lucas am 26. August 2009

Mehr Spiele in Aussicht

Bei pressHOME werden nahezu täglich neue iPhone-Games gesichtet. Einige davon stehen überhaupt noch nicht im App Store bereit, sind aber schon jetzt so genial, dass ich sie hier in einer kurzen Liste zusamengefasst habe.

Rally Master Pro

Bereits vom Samstag stammt ein exklusives Video von der Gamescom 2009. Es zeigt eine Demo des kommenden Rennspiels “Rally Master Pro” von Fishlabs. Ein richtiges Rally-Game wurde im Store noch nicht gesichtet, also war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis irgendjemand das verwirklicht. Mein allererstes Computerspiel war Collin McRae Rally 04 – Rally Master Pro erwartet man grafisch auf diesem Niveau. Mit “dynamischer Beleuchtung” und Minigames.

Das Spiel gibt es schon etwas länger, allerdings nur als Java-Version für Nokia und Sony Ericsson. Ein kleineres Defizit wird im Video schon genannt: Fehlender Multiplayer Modus.

‘Rally Master Pro’ wird mitte Oktober im App Store erscheinen; ein Preis ist noch nicht bekannt. – pressHOME

Ich bin gespannt!

Veröffentlicht von Lucas am 19. August 2009

Kapazitive Touchscreens – Funktionsweise

iPhone TouchscreenKapazitive Touchscreens kennen wir alle vom iPhone und iPod touch. Außer Apple verwenden auch andere Hersteller das kapazitive Verfahren, zum Beispiel beim G1 von HTC. Das Display reagiert nicht auf Druck, sondern ausschließlich auf Berührungen mit dem Finger. Der Nachteil ist also schon genannt: Im Winter kann man das Gerät mit Handschuhen nicht bedienen.

Dafür bieten kapazitive Touchscreens eine Menge Vorteile. Die Elektronik kann mehrere Berührungen erkennen und reagiert schneller, auch ist keine Kalibrierung erforderlich. Außerdem besteht die Oberfläche nicht aus biegsamem leicht verschleißenden Kunststoff, sondern meist aus einer soliden Glasplatte. Genau genommen sind es zwei Glasplatten. Sie sind mit einem mit Streifen aus transparentem (leitendem) Metalloxyd beschichtet, und zwar so, dass die gegeneinander versetzten Streifen Kreuzungspunkte bilden. Diese Punkte wirken wie Kondensator-Platten, weil die Metalloxyd-Streifen dort genau übereinander liegen.

An allen Streifen wird eine Spannung angelegt. An den Kreuzungen entstehen jetzt elektrische Felder. Da ein menschlicher Finger auch leitfähig ist, verändert er bei Berührung  der Kreuzungspunkte das dort entstandene elektrische Feld, was zu einer Änderung der Spannung am anderen Ende der X- und Y-Streifen führt. Die Auswertungselektronik misst die Ströme und errechnet daraus die Koordinaten des Berührungspunkts.

Veröffentlicht von Lucas am 9. Juli 2009

Edge – Spielspaß mit Ecken [Update]

Edge

Schreibe einen Kommentar mit gültiger E-Mail-Adresse und vielleicht gewinnst du einen Promo-Code für Edge! Einen Versuch ist es doch wert, oder?

Der App Store wurde vorgestern ein Jahr alt – Apple nahm das als Grund, eine Sammlung von Programmen und Spielen zusammenzufassen. Man könnte es sozusagen als die Elite im Store auffassen. Die meisten der vorgestellten Spiele kannte ich bereits. Ein paar habe ich aber noch nie ausprobiert – oft wegen dem Preis. Aber dieses Spiel muss man einfach laden! Edge nennt man es, ein Designschmuckstück der etwas anderen Art. Hier wird auf buntes Pixelspiel mit hübschen Animationen gesetzt. Du steuerst einen Würfel über kantige Level mitten im Universum.

Damit die weiß-graue Grafik nicht so langweilig wirkt, wurden bunte pulsierende Bänder und Objekte integriert. Der eigene Würfel färbt sich auch abwechselnd in verschiedene Farben. Dieser extreme Kontrast macht sich gut – und ist auf jeden Fall ungewöhnlich!

Der Würfel rollt, wenn du mit dem Finger über den Bildschirm wischst, das Gerät kippst oder die Pfeiltasten benutzt. Die Steuerung kannst du in den Optionen wählen. In manchen Levels muss man den Würfel auf der Kante balancieren (siehe Video). Gar nicht so einfach!Edge

Veröffentlicht von Lucas am 23. Juni 2009

Auto-Korrektur nervt nicht mehr

Auto-KorrekturEntwarnung: Die Auto-Korrektur nervt in 3.0 nicht mehr so sehr. Beim Schreiben werden zumindest keine vollkommen absurden Vorschläge gezeigt, sondern nur noch sinnvolle Vervollständigungen. Apple hat also doch auf die automatische “Super-Intelligenz” der bisherigen Auto-Korrektur verzichtet. Selten entstanden so viele Wortneuschöpfungen.

Ich habe die Auto-Korrektur trotzdem weiterhin deaktiviert. Vorschläge für Großschreibungen (Bespiel: COM statt com – aber nicht LOL statt lol wie früher) schrecken mich noch ab. Bei manchen Schreibweisen “lernt” das Tastaturwörterbuch wirklich nie dazu.

Veröffentlicht von Lucas am 31. März 2009

Nicht schreibbare WiFi-Passwörter

Nicht schreibbare WiFi-Passwörter

Manche Zeichen beinhaltet die iPhone-Tastatur einfach nicht. Zum Beispiel habe ich kein “§”-Zeichen gefunden. Oder ein “`”. Wie willst du nun ein WiFi-Passwort eingeben, wenn du die Zeichen nicht schreiben kannst? Dafür gibt es zwei Lösungen. Für die erste brauchst du keinen Computer, dein Gerät muss aber jailbroken sein. Für die zweite brauchst du deinen Computer. So.

Lade dir Clippy herunter und kopieren einfach das benötigte Sonderzeichen aus einer geeigneten Tabelle.
Besuche …

Veröffentlicht von David am 14. März 2009

Apple Store erblickt die Elbe

Hansestadt Hamburg - Bald mit Apple Store!

Ihr wisst wahrscheinlich schon, dass ein Apple Store nach Hamburg kommen wird!? Trotzdem möchte ich darauf eingehen. Die Tatsache, Apple Produkte und Support in Hamburg zu haben, kenne ich schon. Gravis macht seine Sache super und glänzt mit viel Freundlichkeit gegenüber dem Kunden. Seit der Meldung über ein Apple Store in Hamburg, dürften sie aber nicht mehr all zu viel zum Lachen haben. Ein Store von Apple würde Gravis …

Veröffentlicht von David am 12. März 2009

Apple Special Event 17. März

iPhone OS 3.0 SoftwareAm 17. März ab 19.00 Uhr deutscher Zeit findet in Cupertino ein Special Event statt. Dort stellt Apple die neue Firmware 3.0 für unseren geliebten iPod touch und das iPhone vor. Das SDK wird auch auf Version 3.0 gehoben. Eine Vorabversion von dem Softwareentwicklungs-Kit wird es als Beta zum Download geben. Die Entwickler können anhand der Beta Version ihre Apps anpassen.

Schon in 3 Tagen ist es so weit!

via: ars technica, engadget

CNET News