Veröffentlicht von Lucas am 28. Oktober 2009

FIFA 10 von EA SPORTS™ – Fast perfekt!

FIFA 10 by EA SPORTSElectronic Arts hat vor kurzer Zeit den Spieleknüller herausgegeben. Ruckzuck war der Fußball-Simulator auf den ersten Plätzen der meistgekauften Apps im Store. Einfach nur, weil EA so populär ist. Jeder hat schon einmal von FIFA 10 gehört oder selbiges an PC oder Konsole gezockt. Anders kann ich mir den Erfolg der App nicht erklären. Denn wir haben ja auch noch das Football (im US-Store “Soccer”) Game von X2. Und in meinem Vergleichstest schnitt dies eindeutig besser ab.

Ins Auge fällt sofort, wenn man beide Spiele so nebeneinander legt, dass X2 Football weitaus übersichlicher ist. Ein Training beim ersten Start kam mir längst nicht so stressig vor wie bei EA’s Produkt. Nach drei Minuten hatte ich meine Männer schon warm gelaufen und war mit der Steuerung vertraut. Der in seiner Position flexible Joystick tat das Übrige. Bei FIFA 10 sah das schon anders aus. Nicht enden wollende Erklärungstexte bomben hier den Erstspieler zu. Gnadenlos. Da soll man allen Ernstes kapieren, wie und wann man den Finger von A nach B und wieder zurück schieben muss. Ja schön, so schwierig ist es schlussendlich auch wieder nicht. Aber in der Hilfe wird man später öfters nachschlagen müssen. Wie ging nachmal die Flanke? Zweimal A tippen … und dann gedrückt halten? Der verzweifelte “Wie-ging-das-nochmal”-Blick in die Hilfe bleibt selbstverständlich bei X2 Football ebenfalls nicht aus. Aber man merkt sich einiges schneller. Wenigstens hat EA das genauso clever gelöst: Vor jedem Spiel werden die Tastenbelegungen und Gesten präsentiert.

Controls - FIFA 10

Kommen wir zur Engine im Allgemeinen: EA versuchte, das Feeling vom PC auf das iPhone zu übertragen. Und das ist, naja, nur einigermaßen gut gelungen. Bis auf wenige “Ruckler” beim iPhone 3G und 2G läuft alles butterweich ohne Grund zur Beanstandung. Das filigran modellierte Tornetz wirkt aus ferner Perspektive wie ein weißer Pixelbrei. Leicht harte Konturen weisen auch die Spieler auf.* Sie bewegen sich recht realistisch, etwas eckig, rutschen manchmal über den Rasen, ohne dass eine Bewegung erkennbar ist. Ich kenne das schon von so einigen Games, ein Objekt verschiebt und dreht sich einfach so, in der Hoffnung, der anspruchsvolle Spieler bekommt das nicht mit. Zum Vergleich: Bei X2 Football ist das ähnlich. Dennoch wirkt das Gameplay von FIFA 10 längst nicht so handfest. Man muss wohl erst beide Spiele direkt hintereinander probieren, um zu verstehen, was ich meine. Das Gefühl, seine Spieler richtig unter Kontrolle zu haben, kommt nämlich bei FIFA 10 nicht auf. Liegt u.a. eben auch daran, dass Pässe viel zu oft ins Leere gehen (wie es sich für Profis nicht gehört) und die Aufstellung sich öfter ungewollt ändert.

Ist sonst noch was zu meckern? Am Sound vielleicht. Man hört die Menge brüllen, Sprechchöre inklusive. Der Kommentator spricht Englisch.* Und hier bin ich wirklich enttäuscht. Nicht, dass ich ihn nicht verstehe. Nein, er ist wirklich deutlich. Aber EA bietet sonst für Konsole und PC auch andere Sprachen an – wieso nicht fürs iPhone? Die paar Kilobyte mehr hätten nicht geschadet.

Nach jeder Halbzeit wird eindrucksvoll gezeigt, wie es sich mit Ballbesitz und Torschüssen verhält, das Stadion als dreidimensionales Etwas genutzt, um darin noch dreidimensionaler die Schussbahnen zu ziehen. Als sei das so wichtig. Praktischer wäre dann ein komplettes 3D-Replay zur Analyse. In dieser Version kann man Replays noch nicht einmal abspeichern. Die Kamera zu drehen ist alles andere als komfortabel. Da ist X2 Games Jahre voraus.

Nicht alles an FIFA 10 ist “misslungen”. Viele tolle Features wie eine virtueller Pokal- bzw. Auszeichnungsraum und auch authentische Animationen im Zweikampf und Sprint der Figuren rechtfertigen zumindest einen Teil des hohen Preises. Insgesamt würde ich 3,5 Sternchen vergeben. FIFA 10 hat das Zeug mit ein paar grundlegenden Verbesserungen an der Grafik (Himmel, Stadion, Zuschauer) und an der Steuerung (Vereinfachung!) tatsächlich “mit original Lizenzen und authentischem Gameplay den Maßstab für Fußballsimulationen im App Store” zu setzen.

FIFA 10

* Spiel wurde am 10. Oktober 2009 rezensiert. EA SPORTS™ bringt immer wieder Updates, was die Aktualität dieses Artikels möglicherweise beeinträchtigt

Bewertung

3,5 Sterne

Video

Details

  • iTunes-Link: FIFA 10 by EA SPORTS™
  • Preis (Stand: 28.10.2009): 7,99 €
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Verkäufer: Electronic Arts Nederland BV
    © 2009 Electronic Arts Inc. All Rights Reserved.
  • Version: 1.0.7
  • Größe: 61.4 MB
  • Hersteller Website


4 Kommentare zu “FIFA 10 von EA SPORTS™ – Fast perfekt!”

  1. Maximilian
    14:01 am 14. Januar 2010

    Ich mag diesen Blog. Leider gibt es viel zu wenig Artikel. Wahrscheinlich liegt es an den wenigen Besuchern. Schade :/

    Antworten

  2. Lucas
    19:57 am Januar 14th, 2010

    Freut mich :)
    In den vergangenen Monaten gab es so viele neue Apps, über die ich gerne berichtet hätte, aber als Vollzeitschüler hab ich irgendwie keine Zeit gefunden. Abwarten und zurücklehnen. Ich werd “Mehrspaßdennje” schon nicht aufgeben :)

    Antworten

  • Mike L
    19:42 am 17. Februar 2010

    Das Spiel hat eine fantastische Grafik, aber dennoch finde ich es sehr gewöhnungsbedürftig über das Touchscreen zu zocken. Die Steuerung ist irgendwie merkwürdig, zumal der eigene Finger ständig im Weg zu sein scheint. *lach* Das App an sich finde ich aber eine klasse Idee. Trotzdem erscheint es mir noch immer nicht ganz ausgereift zu sein. Naja, neue Technik erfordert viel Forschung, und zahlreiche Tests bis sie perfekt ist. Ich bin gespannt was als nächstes raus kommt.

    Antworten

  • iPhone
    23:55 am 29. November 2010

    Absoluter FIFA Games FAN!!! Das 2010 ist mein meistgebrauchtes App ;) Und jetzt habe ich mir endlich das neue 2011 heruntergeladen.. Ich kann nur sage: es ist noch besser!! Ein absolutes muss für jeden Fussballfan!

    Antworten

  • Schreibe einen Kommentar