Veröffentlicht von Lucas am 4. Oktober 2009

Mac OS X fernsteuern – mit welcher App? – Teil 1

Jaadu VNCMit dem iPhone oder iPod touch kann man überraschend viele Geräte fernsteuern. Neben Fernsehern und DVD-Playern, Fahrzeugen, Kameras etc. findet der Remote-Zugriff beim eigenen Computer wohl öfter Anwendung. Der App Store bietet Remote Control Apps en masse an, in allen Güteklassen. Vom einfachen Anzeigen des Bildschirms bis zur Kontrolle übers Funknetz (3G) – reicht WiFi nicht mehr? Richtig ausgefeilte Apps für diesen Zweck kosten Geld. Viel Geld!

Ich habe hier einmal zwei heruntergeladen und ausprobiert: Jaadu VNC für Mac, Windows und Linux und nicht gerade günstige 19,99 Euro und RemoteTap für dagegen fast supergünstige 3,99 €. Mal ein kurzer Vergleich: Was kann Jaadu für den fetten Preis, was RemoteTap nicht kann? Oder anders: Warum sollte man sich für Jaadu VNC entscheiden? Warum für RemoteTap?

“Mac OS X fernsteuern – mit welcher App?” besteht aus zwei Teilen:

Jaadu VNC

Die Entwickler haben bei der App darauf geachtet, dass das Bild möglichst schnell übertragen wird. Dazu muss nicht einmal eine Software auf dem Mac installiert sein. Die schnelle Methode ist: Richte die Bildschirmfreigabe ein unter “Systemeinstellungen > Freigabe > Bildschirmfreigabe > Computereinstellungen”, einem Häkchen bei VNC und schließlich ein selbstkreiertes Passwort – Fertig! Der AppleVNCServer ist nun konfiguriert.

AppleVNCServer

Empfohlen wird aber diese Methode. Nachher können dann Tasten zur Musikwiedergabe und Lautstärekeregelung verwendet werden. Die Verbindung ist schneller, da die Zusatzsoftware Vine Server offenbar das ideale Gegenstück bietet – wie Stecker (iPhone) und Steckdose (Vine Server).

Vine-Jaadu Server

Jetzt geht es sofort an die iPhone App. Auch dort könnte die Einrichtung einfacher nicht sein: Entweder man wählt seinen Mac gleich im “Discovered”-Tab (Vine Server) aus oder tippt die IP-Adresse unter “Manuell” ein (AppleVNCServer). Bei Letzterem gibt man unter “Security” das Passwort an, was vorher in den Systemeinstellungen festgelegt wurde. Unter “Advanced” sollte man – falls gewünscht – die Farben (“Colors”) von “Thousands” auf “Millions” umstellen. Das ist aber nur ein bisschen Kosmetik. Wenn du nachher das Gefühl hast, die Aktualisierungsrate des Bildes wird dadurch verlangsamt, kannst diese Einstellungen jederzeit wieder zurücksetzen. Dazu auf den blauen Pfeil neben dem Computernamen unter “Discovered” tippen. Und alternativ, falls du gar nicht weißt, was du wählen solltest, kannstd du auch der Verbindung bzw. den Server (Mac) diese Entscheidung überlassen. Mit einem Tap! auf den Computernamen wirst du auch schon eindrucksvoll zum Server gebeamt. Hier ist auch dieser Strudel erstmals animiert ;-) .

Jaadu auf dem iPhone

Direkt unter der Statusbar ist eine Menüleiste mit fünf Symbolen. Das linke “X” beendet die Sitzung, das Zahnrad bezeichet noch ein paar Einstellungen zur Handhabung, mittig ist ein Button für die wichtigen Tasten wie Shift, ^, Command- und Optionstaste. Sie werden so lange eingeblendet, bis man sie wieder ausblendet. So können Tastenkombinationen einfacher verwendet werden. Ich habe beispielsweise Command + – für Spaces konfiguriert. Tippe ich nun in der App auf Command, zeige die Tastatur an (dazu gleich mehr) und tippe auf das “-”, wird Spaces tatsächlich aktiviert.

Jaadu iPhone

Das Symbol rechts daneben zeigt weitere Funktions- und Spezialtasten. Man wischt zwischen vier Sets umher. Hier sind auch Copy und Paste, eine Front Row (“media”) Verknüpfung und ein Ziffernblock sowie die Musiksteuerung und Lautstärketasten (fünftes Set, nur mit Vine Server) enthalten.

Ganz rechts klappt man die Tastatur ein und aus. Das Besondere hier ist die weiße Eingabezeile darüber. In ihr sieht man das Geschriebene und muss nicht mit zusammengekniffenen Augen auf das eigentliche Eingabefeld schielen, da man es oft nicht so gerne nah heranzoomen möchte. Diese Zeile lässt sich noch auf die restliche freie Fläche erweitern (einfach drauftippen). Mir ist allerdings aufgefallen, dass ein “z” auf dem iPhone ein “y” auf dem Mac ausgibt. Die simple Lösung: Nutze den Vine-Jaadu Server, statt AppleVNCServer. Mehr dazu hier.

Vine Server Keyboard Layout

Ganz ehrlich, der Funktionsumfang von Jaadu wirklich schwach. Ich hätte auf den ersten Blick aber nichts vermisst. Schließlich kann man alles sehr bequem steuern. Und das Wichtigste an der ganzen Sache, die Bildübertragung, könnte flüssiger kaum laufen. Die Mausführung ist standardmäßig so eingestellt, dass man überall tippen kann, und gerade da, wo der Mauszeiger ist, wird geklickt. Das lässt sich über das Zahnrädchen auch auf einen kompletten Touchscreen ändern. Ich benutze lieber erstere Variante, da muss man nicht so genau aufpassen, wohin man tippt. Man könnte die Geschwindigkeit des Bildaufbaus etwa mit dem Rendern einer Website beim iPhone 3GS vergleichen. Also beim Scrollen ruckelt es manchmal, das ist normal. Apropos Scrollen: Jaadu unterstützt Multitouch (Scrollen mit zwei Fingern)! Ein Rechtsklick wird durch Tippen mit zwei Fingern ausgeführt.

Fazit: Der Preis ist durchaus gerechtfertigt: Keine andere Remote App kommt mit so vielen Systemen zurecht: Mac, Windows, Linux und AMX Touchscreens. Keine andere Remote App macht mir in der Benutzung mehr Spaß. Viel zusätzlicher “Schnickschnack” ist nicht drin, fällt aber zuerst gar nicht auf.

Der genutzte Mac interne VNC-Server erspart die Installation von Zusatzsoftware. Wer das Problem mit der US-Tastatur umgehen möchte. sollte sich aber den Vine-Jaadu Server installieren.

Videos

Bewertung

5 Sterne

Details

  • iTunes-Link: Jaadu VNC
  • Preis (Stand: 04.10.2009): 19,99 €
  • Sprache: Englisch
  • Verkäufer: Jahanzeb Sherwani
    © 2008 Jugaari
  • Version: 3.0.1
  • Größe: 3.6 MB
  • Hersteller Website


11 Kommentare zu “Mac OS X fernsteuern – mit welcher App? – Teil 1”

  1. pitterpöhse
    22:23 am 4. Oktober 2009

    Benutze ebenfalls Jaadu, und bis auf das Tastaturlayout Problem (sind leider bei mir nicht nur y und z sondern auch das Fragezeichen und andere Zeichen) sehr zufrieden. Lässt sich aber wie gesagt durch die Verwendung des Vine-Servers beheben.

    Antworten

  2. Netzbenutzer
    17:10 am 10. Dezember 2009

    Hallo zusammen! Ich besitze die Software Touchpad (desselben Herstellers). Diese iPhone-App ist identisch mit der JAADU VNC (nur das Bild wird nicht an das iPhone weitergeleitet). Jetzt habe ich folgendes Setup: MacMini als Mediacenter (Beamer als Bildschirm) und MacBook Pro. Mit meinem Laptop steuere ich meinen Mac Mini, wenn der Beamer nicht gerade läuft. Zusätzlich möchte ich meinen Mac Mini aber auch mit der Touchpad-Software steuern. Das Problem liegt vermutlich da, dass ich bereits eine Remote-Verbinung (Laptop/Mini) habe und so nicht den Vine-Server als einzige Remoteverbindung konfigurieren kann? Das Resultat: mit den Oben abgebildeten Einstellungen “Current Keyboard” habe ich folgende Probleme.. “ä” (also ein kleingeschriebenes ä Funktioniert) aber ein grosses “Ä” ergibt ein vierstelliges “Kauderwelsch”. “?” und “!” werden aber richtig dargestellt. Hättet ich vielleicht einen Tip für mich, wie ich dieses Problem beheben könnte? Liebe Grüsse

    Antworten

  3. Lucas
    17:25 am 10. Dezember 2009

    @Netzbenutzer ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung. Da wäre es wohl das beste, wenn du dich direkt an “jugaari” wendest. Hast du beim Setup das alles (http://www.jugaari.com/touchpad.php) beachtet?

    Antworten

  4. Netzbenutzer
    17:31 am 10. Dezember 2009

    Hallo Lucas, besten Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe soeben festgestellt, dass ich das Problem nur habe wenn ich die Tastaturbelegung auf “Schweiz-Deutsch” habe. Mit nur “Deutsch” funktioniert es einwandfrei.. Danke.

    Antworten

  5. Ursula
    12:28 am 15. Dezember 2009

    Hallo Netzbenutzer,
    dieses Problem habe ich früher auch gehabt. Seitdem ich auf “englisch” umgestiegen bin, habe ich dieses Problem glücklicherweise nicht mehr.

    Schöne Grüße
    Ursula

    Antworten

  6. Netzbenutzer
    15:20 am 15. Dezember 2009

    Hallo liebe Ursula,

    besten Dank für deine Hilfestellung! Wie meinst du das genau? Die Tastatureinstellungen am Mac oder beim iPhone auf Englisch stellen?

    Liebe Grüsse

    Antworten

  7. Netzbenutzer
    14:19 am 17. Dezember 2009

    Uuuups. zu früh gefreut! :-( funktioniert immer noch nicht. @Ursula habe die Spracheinstellung in den Systemeinstellungen auf “Englisch” gestellt und leider keine Verbesserung festgestellt. Könntest du mir evtl. noch eine kleine Hilfestellung geben? Liebe Grüsse

    Antworten

  8. from the Seiser Alm
    16:22 am 11. November 2010

    Klasse Tutorial. Genau danach habe ich gesucht. Das hilft mir hier echt weiter.

    Antworten

  9. iPhone defekt
    21:01 am 5. Dezember 2010

    Habe das App ausprobiert und muss sagen; wieder mal ein wirklich brauchbares App. Mitlerweile gab es auch einige Anpassungen und Verbesserungen und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen!!

    Antworten

  10. Screens24
    22:40 am 16. Mai 2011

    Ich suche eine gute APP für den Betrieb von Iphone und Beamer hat jemand einen Tipp für mich?

    Antworten

  11. Renate
    10:17 am 22. Juni 2011

    Danke für den Beitrag, war neu für mich. Werde es einmal testen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar