Veröffentlicht von Lucas am 26. Juni 2009

iCascade – Puzzlespiel, das süchtig macht

Puzzle-Spiele sind mittlerweile recht beliebt geworden. Öfter wird jetzt auch Köpfchen und Reaktionsschnelligkeit gefragt und nicht nur das grobe Bearbeiten des Touchscreens. Bei Puzzles ist es gern gesehen, wenn die oftmals zweidimensionale Grafik durch hübsche Effekte verschönert wird.

Dem Entwickler von iCascade ist das schon gut gelungen. Er hat ein Spiel erfunden, bei dem sich das Spielfeld, eingeteilt in 49 Quadrate, mit jedem Block (“Puzzleteil”) ein Stück weiter dreht und die nächste der vier Seiten des gesamten aus diesen einzelnen Quadraten zusammengesetzen Feldes präsentiert. Die Blöcke fallen von oben nach unten durch. Stoßen sie auf ein Hindernis, bleiben sie liegen. Wenn sich drei oder mehr Blöcke gleicher Farbe berühren, lösen sie sich auf und bringen damit Punkte.

Deine Aufgabe ist nun, zu beeinflussen, in welche Spalte die Blöcke jeweils fallen sollen. Dazu schiebst du die Fingerkuppe von der mittleren auf eine andere Spalte. Der Block wird dann sofort dort fallen gelassen. Um die Schwierigkeit zu erhöhen, ist für diese Aktion ein Zeitlimit festgesetzt. Neben den stinknormalen farbigen Blöcken werden dir auch welche mit ungewöhnlich Etiketten begegnen, z.B. bei der Spirale dreht dich das Spielfeld wie ein Glücksrad und bleibt bei einer zufälligen Stelle stehen.

Insgesamt hat man vier Leben – und das ist durchaus ausreichend. Es verschwindet immer eins, wenn ein Block durchfällt oder wenn kein Platz mehr ist, ihn zu platzieren, die obere Reihe also gefüllt ist.

Die Spielidee und auch die Umsetzung sind genial, nur hätte ich mir ein schöneres Menü und Spielfeld gewünscht, bspw. mit einer Animation im Hintergrund und mehr 3D-Effekte. Sonst wird das Spiel zu schnell wieder uninteressant.

Bewertung

4,5 Sterne

Details

  • iTunes-Link: iCascade
  • Preis (Stand: 26.06.2009): 0,79 €
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Verkäufer: Matthias Hochgatterer
    © 2009 Matthias Hochgatterer
  • Version: 1.3
  • Größe: 4.6 MB
  • Hersteller Website


3 Kommentare zu “iCascade – Puzzlespiel, das süchtig macht”

  1. Stephan Glas
    14:02 am 27. Juni 2009

    Danke für den Tip! Habe es mir gerade geladen und bin wirklich begeistert! Zwar nicht das einzige Puzzlespiel auf dem iPhone aber es spielt auf jedenfall ganz oben mit!

    Antworten

  2. Maximilian
    17:32 am 30. Juni 2009

    danke für den tip!

    Antworten

  3. qzmubzh
    16:58 am 10. Dezember 2010

    eCiZML lsxrfnxrlalb, [url=http://jtgqcrswwemo.com/]jtgqcrswwemo[/url], [link=http://qdunfdqsagnb.com/]qdunfdqsagnb[/link], http://mbtzwdwsezht.com/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar