Veröffentlicht von Lucas am 22. März 2009

Volkswagen Polo Challenge 3D

VW Polo Challenge

Bisher gibt es schon so einige Promo Apps. Von Mercedes Benz zum Beispiel ein virtuelles Kartenspiel, von Seat seit neuestem ein extrem schlechtes Rennspiel – und was bringt VW über FISHLABS?

Auch ein Rennspiel, das mit Abstand am besten gelungen ist. Hier stimmt einfach die Physik, die Soundeffekte und das Auto an sich ist natürlich perfekt, mit Licheffekten, transparenten Fensterscheiben und annähernd realistischem Schatten. Die Steuerung erinnert mich ein wenig an Need For Speed Most Wanted. Beim Bremsen kommt die Kamerperspektive dem Auto näher, beim Beschleunigen wird herausgezoomt.

Bemängeln muss ich aber, dass man das Gerät entschieden zu weit schwenken muss, um enge Kurven zu kratzen. Die änderbare Accelerometer-Sensitivität andert daran nicht viel. Alternativ lässt sich eine Steuerung per Touch einstellen. Das bescheidene Menü lädt viel zu lang, die Strecke ebenfalls. Ich persönlich finde die Runden ein bisschen eintönig: Immer an paradiesischen Wiesen und Wäldern vorbei, durch futuristische Neubausiedlungen und über sinnlos lange Brücken mitten durch einen Yachthafen. Dieses Friede-Freude-Eierkuchen Gehabe sieht man meistens in einem Werbespot. Und weil VW und FISHLABS die App nur zu Werbezwecken verschenken, möchte ich das nicht allzu sehr kritisieren.

Insgesamt kann man über acht von diesen Strecken heizen, immer die gnadenlos weiterlaufende Zeit im Nacken. Mehr als eine Sekunde Verspätung sollte man sich nicht erlauben: „Schade!“ Nicht geschafft, heißt es sonst. Entweder neustarten oder Spiel beenden. Für zwischendurch ist die App empfehlenswert. Wer sich nach zeitvertreibenden Spielen umschaut, sollte lieber auf Real Racing von Firemint warten oder zu Fastlane greifen.

Bewertung

4 Sterne

Details


2 Kommentare zu “Volkswagen Polo Challenge 3D”

  1. Valentin
    16:48 am 26. März 2009

    Die Grafik sieht ja echt super aus, für ein Promo-Spiel ja ziemlich ungewöhnlich. Hat VW sich sicher etwas kosten lassen..,

    Antworten

  2. polzensilvi
    12:09 am 26. Oktober 2010

    jo ist wirklich ok. aber so viel geld darein investieren wozu? als ob man mehr autos kaufen würde deswegen??

    Antworten

Schreibe einen Kommentar