Veröffentlicht von Lucas am 10. März 2009

Ancient Frog

ancient-frogAncient Frog ist ein schön gestaltetes Spiel, dass auf den ersten Blick ziemlich langweilig wirkt. Bei genauem Hinschauen entdeckt man aber einige Tücken.

Ziel ist es, einen kleinen Frosch (verschiedene Arten, auch exotische) über ein System aus vorgegebenen Wassertröpfchen zum Ziel, einem soeben gelandeten Insekt, zu bringen. Mit Genuss schnappt sich der Frosch am Ende den Leckerbissen. Hier kommt aber die Schwierigkeit: Man kann immer nur ein Froschbein mit dem Finger bewegen (durch Ziehen).

Der Frosch besteht jedoch nicht aus Gummi und kann sich nicht unendlich dehnen. Irgendwann ist Schluss. Wenn du den Finger auf einem Fuß gedrückt hälst, siehst du hell hervorgehoben, wohin du ihn setzen kannst. Manchmal sind die Tropfen so verteilt, dass sich der arme Frosch dehnen, strecken und drehen muss, um an die geduldig wartende Fliege zu kommen.

Grafisch ist an diesem Spiel eigentlich alles perfekt, auch das Menü und die Levelauswahl mit dem aufblühenden Pflanzen. Die Spielumgebung passt sich immer dem Frosch an, beispielsweise ein gtoßes trppisches Blatt zu einem Pfeilgiftfrosch. Acient Frog ist kein Entspannungs-, sondern eher ein Gedächtnispspiel. Der Spieler muss genau überlegen, wie er die Füße setzt, um den Frosch in die endgültige Position zu bringen. Und das ist manchmal gar nicht so einfach. Für fast vier Euro ist die App zugegeben überteuert, dafür bekommt man aber erstklassige Animationen und ein tolles neues “Haustier”.

Video

Details

  • iTunes-Link: Ancient Frog
  • Preis (Stand: 07.03.2009): 3,99 €
  • Sprache: Englisch
  • Verkäufer: James Brown
    © 2009, James Brown
  • Größe: 4,6 MB
  • Hersteller Website


5 Kommentare zu “Ancient Frog”

  1. Martin
    10:13 am 12. März 2009

    Na das hört sich doch nach einem schönen App für zwischendurch an. Gehirnjogging mal anders, würde ich da behaupten ;) auf jeden Fall eine nette Idee, wenn auch etwas teuer. Aber austesten würde ich das Ganze schon mal.

    Antworten

  2. Sabine
    18:34 am 12. März 2009

    4 Euro finde ich jetzt gar nicht so schlimm teuer, wenn man es öfters zwischendurch mal spielt. Besser als sich langweilen :-)

    Antworten

  3. Elektromotoren
    14:03 am 6. Juli 2010

    Hey,
    also 4 Euro kann man sich doch wirklich gerade noch so leisten will ich meinen ;-) Finde diese vielen kleinen Apps und diese insbesondere super toll. Man kann sich perfekt damit die Zeit vertreiben und nebenbei noch eine Menge Spass ahben ! Danke

    Antworten

  4. Axel Berg
    02:32 am 27. Juli 2010

    Ich finde das genial! Toller Zeitvertreib und ist ja nicht teuer. Ich finde es cool. VIel Spass Euch allen!

    Antworten

  5. Abnehmen
    13:04 am 24. Februar 2011

    Cooles Gadget. Der Preis ist verhältnismäßig hoch aber ok. Der Spaß ist es Wert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar