Artikel vom Februar 2009

Veröffentlicht von Lucas am 28. Februar 2009

iSkin touch hat Stil

iSkin touch

Schon seit einem halben Jahr schütze ich meine iPod touch 1G vor Kratzern und Fettflecken mit der iSkin touch. Manchmal kam etwas Dreck unter die Hülle, da musste ich nachpolieren. Ansonsten konnte sie einwandfrei das, was eine ordentliche Hülle können muss: Gut in der Hand liegen und passgenau das Gehäuse vollständig abdecken. Das Material ist Silikon und deshalb dehnbar. So bedarf es keiner Öffnung mit Verschluss, durch die der iPod hineingeschoben werden muss. Man zerrt einfach so lange an der dehnbaren Hülle, bis alles perfekt passt. Vielleicht irre ich mich, aber soweit es mir bekannt ist, hat die iSkin touch  als einziges Softcase auch eine Abdeckung für die Buchsen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die Kopfhöreranschlussabdeckung schon nach zwei Monaten bei normaler Benutzung abriss. Am 26. Februar kam eine neue iSkin touch Hülle in schickem Transparent. Vorne ist sie schwarz. Vorher besaß ich eine mit schwarzer Rückseite und weinroter Front. Die gefiel mir nicht mehr.

Veröffentlicht von Lucas am 27. Februar 2009

Vergesslich? Remember The Milk

RTM-KartonRemember The Milk (kurz RTM), erschienen am 12. Dezember 08, ist eine ToDo-Listen App, die den anderen Überteuerten und Möchtegerns weit vorraus ist. RTM ist kostenlos für 15 Tage, danach kann man auf einen Pro-Account upgraden. Finde ich sehr praktisch, denn so gibt man keinen Cent aus, solange man mit RTM nicht vollständig zufrieden ist.

Das RTM-System arbeitet vermutlich mit den UDIDs, um festzustellen, wie lange die App auf dem Gerät schon …

Veröffentlicht von Lucas am 26. Februar 2009

Tweet’n Read

Pro RSS Reader

[nggallery id=38]

RSS-Reader gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Wenn du im App Store nachsiehst, wirst du etwa zehn verschiedene finden. Aber welcher ist wirklich empfehlenswert? Ich habe sie alle getestet und bin zu dem Entschluss gekommen, dass der Pro RSS Reader die besten Funktionen und relativ ausgereifte Benutzerfreundlichkeit aufweist. Mit diesem Reader kann man:

Ordner (Kategorien) anlegen und editieren (Anzeigename; welche Feeds)
Feeds einzeln hinzufügen und editieren (Anzeigename und URL)
Importfunktion für Google Reader, Bloglines, Newsgator und OPML (zum Beispiel von Y! Reader, Safari, Thunderbird, Firefox etc.)
Unterstützung der Formate …

Veröffentlicht von Lucas am 23. Februar 2009

Heavy Mach.

Heavy Mach.Heavy Mach. ist ein zweidimensionales Spiel à la iShot, doch damit kann man es nicht vergleichen. Ich würde es in die Klasse der Defense-Games einordnen, wo es eigentlich nicht so richtig hineinpasst. Denn das Ziel von Heavy Mach. ist, sich mit einem bis an die Zähne bewaffneten Panzer/Kettenfahrzeug an den computergesteuerten Gegnern vorbeizukämpfen und alle anderen Einheiten (Geschütze, Raupen, Raketenwerfer, Panzer, Helikopter und was weiß ich…) in die Luft zu jagen. Man steuert sein Gefährt, indem man den iPod zur Seite kippt. …

Veröffentlicht von Lucas am 22. Februar 2009

Top 10 der kleinen Unverzichtbaren

Die kleinen aber feinen Tools machen den Genuss eines erfolgreichen Jailbreaks aus. Für mich sind das folgende:

LiveClock

LiveClock erweckt dein Uhr-App-Icon endlich zum Leben. Dieses animierte Icon wird in WinterBoard (de)aktiviert, es gibt ein schwarzes, ein weißes Ziffernblatt und eine digitale Anzeige sowie die Möglichkeit den Sekundenschalter auszuschalten. Wenn du Cydia hast, probiere es auf jeden Fall einmal aus. Ob und wenn überhaupt wieviel der Systemressourcen durch LiveClock verbraucht werden, ist nicht bekannt. Ich kann keine negativen Auswirkungen feststellen.
Cydia Source: http://ispaziorepo.com/cydia/apt/

Veröffentlicht von Lucas am 21. Februar 2009

Groups: Drag & Drop Contacts Management

Groups: Drag & Drop Contacts ManagementDie bei weitem schönste Applikation zur Sortierung von Kontakten heißt Groups. Mit Groups kann man Kontakte in Kategorien einteilen, löschen und sogar sehr bequem eine Mail an mehrere Leute schicken. Es gibt noch andere Apps zur Kontaktverwaltung, aber diese haben nicht so ein wunderschönes User-Interface und eine so einfache Bedienung wie Groups. Alle Funktionen dieser App hätten eigentlich schon in der  Contacts.app mitgeliefert sein müssen.

Veröffentlicht von Lucas am 19. Februar 2009

Kleiner .ipa Guide

icono-ipsw.ipa ist ein Format für eine komprimierte Datei (Archiv), ähnlich wie das .zip- oder .rar-Format. Es ist eine Apple Device Application File und wird von iTunes sowie vom iPod touch/iPhone gleichermaßen verwendet: Die .ipa-Datei, also die Applikation/das Programm, wird geladen, entpackt und installiert. Die letzten zwei Schritte laufen nur auf dem Gerät, nicht in iTunes ab. Die Applikation wird also im .ipa-Format auf den iPod/das iPhone geladen, entpackt und installiert. iTunes legt von jeder .ipa-Datei lokal eine Kopie an, die man auf dem PC/Mac  finden kann. Hier sind die Pfade:

Mac: [Benutzername]\iTunes\Mobile Applications
PC (Vista): C:\Benutzer\[Benutzername]\Musik\iTunes\Mobile Applications

Veröffentlicht von Lucas am 17. Februar 2009

Action Bowling

Action BowlingAuf dem Springboard wird diese App mit dem Namen “Tätigkeits-Bowling” bezeichnet. Eine merkwürdige Übersetzung. Und wozu überhaupt? Das Spiel an sich ist doch komplett in Englisch. Was dieses Bowling-Game von den anderen unterscheidet, ist das wirklich sehr realistische Verhalten der Kegel. Wenn sie von der Kugel getroffen werden, fliegen sie im hohen Bogen nach hinten hinunter und manche, nur leicht berührt, schaukeln ein wenig – aber fallen sie auch um? Das macht Action Bowling immer wieder spannend.

Ähnlich wie …

Veröffentlicht von Lucas am 15. Februar 2009

Measures Einheitenumrechner

Measures EinheitenumrechnerMeasures erstand ich kürzlich zum Valentinstagspreis (0,79 €) und hat den Converter nach einem Jahr Alleinherrschaft von meinem iPod vertrieben. Ob Measures erfüllt, was die App Store-Spitzenbewertung verspricht, ist schnell herausgefunden. Erstens startet Measures schneller. Zweitens lässt sich die Tastatur ohne nervige Verzögerung bedienen, es gibt allgemein weniger Tasten als beim Converter, da blieb sogar noch für Schnellwahltasten Platz. Diese werden belegt, indem man etwas länger auf die leere bräunlich-orangene Taste drückt und vorher eine Kategorie (Länge, Gewicht, …) ausgewählt hat. Es ist kein “Advanced Mode” vorhanden, demnach bleibt alles schön unkompliziert. Zur Umrechnung von Einheiten muss man nur an den “Rädchen” unter der Tastatur drehen. Der Wert wird dann automatisch in der neuen Einheit berechnet. Unter Einstellungen (i) findet sich ein Handbuch, drei verschiedene Darstellungen und man kann festlegen, wozu Schütteln des Gerätes führt (Einheiten vertauschn – Eingabe löschen – Nichts). Auch die Einheitenverwaltung ist dort aifgeführt. Leider können keine eigenen Einheiten und Kurse hinzugefügt werden. Da war Converter schon einen kleinen Schritt weiter. Alles in allem eine Top-Applikation, schönes Design, mehr Benutzerfreundlichkeit und eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit.

Veröffentlicht von Lucas am 14. Februar 2009

The Creeps

The CreepsTower Defense Spiele sind beliebter denn je auf dem iPod touch/iPhone. Gestern entdeckte ich im App Store The Creeps, ein Defense-Spiel mit 4-Sterne-Bewertung. Verglichen mit Fieldrunners, dem absoluten Kracher, ist es nicht ganz so variabel, hat dafür aber mindestens genauso hübsche Grafik und Soundeffekte.

Hier geht es nicht um kleine Typen mit Helmen. Hier kommen große Monster aus einem Sarg, und wollen den (oder das) … tja was ist das eigentlich, was da im Bett …